ist eine ganzheitliche Heilmethode

Osteopathie

Osteopathie

Anwendungsgebiete

  • Akute und chronische Schmerzen des Bewegungsapparats,
  • Wirbelsäulenprobleme,
  • Migräne und Kopfschmerzen,
  • urologische und gynäkologische Erkrankungen,
  • Bluthochdruck und Herzkreislaufprobleme, allgemeine Leistungsdefizite wie beispielsweise mangelnde Belastbarkeit und Konzentrationsstörungen,
  • Verdauungsprobleme,
  • Unfall- und Verletzungsfolgen,
  • Stoffwechselstörungen, Behandlung von Schwangeren, Neugeborenen und Kindern, z. B. Schrei- und Spuckkinder, Schiefhals, Kopfdeformationen, Entwicklungsstörungen und Lernschwierigkeiten.
Hinweis

In der osteopathischen Behandlung wird nicht nur der gesamte Bewegungsapparat mit Knochen, Bändern und
Gelenken beurteilt, sondern auch alle Organe und deren Aufhängeapparate, Gefäße und Fascien sowie das Nervensystem.

Über die Behandlung

Zunächst findet eine ausführliche Befunderhebung statt. Darauf folgt eine Beweglichkeitsuntersuchung und ein Abtasten verschiedener Körperpartien (Palpation), um Spannungen und Unbeweglichkeiten in verschiedenen Körperregionen sowie Körpergeweben aufzufinden.

Nach der ersten Behandlung kann schon oft eine Aussage über die voraussichtliche Gesamtdauer der Behandlungen getroffen werden. Die Kosten können nur privat abgerechnet werden. Bitte klären Sie vorher die Möglichkeit einer Kostenübernahme mit Ihrer Versicherung.

Wir empfehlen den Abschluß einer Heilpraktiker-Zusatzversicherung durch Ihre Krankenkasse.
Wir stellen Ihnen eine Rechnung nach der Heilpraktiker-Gebührenordnung.

© Copyright - Kerstin Heller & Katharina Woik - Heilpraktikerin, Physiotherapeutin, Microkinesitherapie, Osteopathie, Akupunktur